Tel: 04207 - 69 78 65 0
Email: info@heilpraktikerin-kuhn.de
Ganz im Sinne:Flexible Hausbesuchspraxis

Enzymtherapie

Enzyme sind Eiweiße, die im lebenden Organismus die Funktion eines Biokatalysators ausüben. D.h. sie beschleunigen, regeln und kontrollieren chemische Reaktionen im Körper, die wesentlich langsamer oder gar nicht ablaufen, wenn diese Enzyme fehlen. In einem solchen Fall kommt es zu Störungen im Stoffwechsel. Bei verschiedenen Stoffwechsel – Erkrankungen, aber auch bei Verletzungen und Entzündungen, bildet der Körper verschiedene Substanzen (z.B. Interleukin IL 1; IL 6; oder den Tumornekrosefaktor alpha (TNF-alpha), die das empfindliche Gleichgewicht stören. Spezifische Enzyme können dazu beitragen, dass diese Substanzen in ihrer Menge reduziert oder vom Körper abgebaut werden.
Ich arbeite mit einer Kombination aus natürlichen, pflanzlichen Enzymen, führe aber auch Behandlungen mit den HORVI – Enzympräparaten durch. Hierbei handelt es sich um Enzyme aus Schlangengiften (tierische Enzyme), denen der schädliche Anteil vollständig entzogen wurde – es verbleiben sog. Reintoxine. Diese sind völlig ungefährlich und bestehen aus hoch konzentrierten, natürlichen Enzymen.
Die Mykotherapie (Pilzheilkunde) stellt eine weitere besondere Form der Enzymtherapie dar.
Der Ursprung der Pilzheilkunde liegt in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) begründet. Auch die Pilzheilkunde besitzt ein weites Behandlungsspektrum. Sie kommt u.a. zur Anwendung bei:

– Gicht
– Arteriosklerose
– Bluthochdruck
– Hauterkrankungen
– Lebererkrankungen
– Magen – Darm – Erkrankungen
– Rheuma
– Wechseljahrsbeschwerden

Je nach Indikation, stellt die Gabe von Enzymen einen wesentlicher Pfeiler zur Unterstützung des Immunsystems dar – die wichtigste Voraussetzung für eine Verbesserung des Wohlbefindens.

Enzymtherapie

Enzyme sind Eiweiße, die im lebenden Organismus die Funktion eines Biokatalysators ausüben. D.h. sie beschleunigen, regeln und kontrollieren chemische Reaktionen im Körper, die wesentlich langsamer oder gar nicht ablaufen, wenn […]

mehr lesen
Akupunktur

Die Akupunktur ist ein wichtiges Teilgebiet der tradionellen chinesischen Medizin (TCM), das sich auf eine über 3000 Jahre alte Tradition zurückführen lässt. Die chinesische Medizin geht davon aus, dass die […]

mehr lesen
Spagyrik

Hierbei werden pflanzliche, mineralische und tierische Ausgangssubstanzen mit Hilfe chemischer Verfahrenstechniken, die als charakteristisch für die alchemistische Verfahrensweise gelten, zu Spagyrika   (Einzahl: Spagyrikum) verarbeitet. Ein wesentlicher Bestandteil der spagyrischen Arzneimittelherstellung ist die Destillation. […]

mehr lesen
Neuraltherapie

In der Neuraltherapie werden zu therapeutischen Zwecken Lokalanästhetika (z.B. Procain, Lidocain) injiziert. Unabhängig von der pharmakologischen Wirkung der Lokalanästhetika wirkt die Neuraltherapie auch auf lokale und übergeordnete Regelkreise ein. Durch […]

mehr lesen
Zertifikat

Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde. Zertifikat  

mehr lesen