Tel: 04207 - 69 78 65 0
Email: info@heilpraktikerin-kuhn.de
Ganz im Sinne:Flexible Hausbesuchspraxis

Neuraltherapie

In der Neuraltherapie werden zu therapeutischen Zwecken Lokalanästhetika (z.B. Procain, Lidocain) injiziert. Unabhängig von der pharmakologischen Wirkung der Lokalanästhetika wirkt die Neuraltherapie auch auf lokale und übergeordnete Regelkreise ein.
Durch Neuraltherapie können Schmerzpunkte direkt behandelt werden oder indirekt über Hautsegmente und darunter liegende Nervenbahnen, die mit dem Rückenmark verbunden sind und zu den verschiedenen Organen führen.
Hauptsächlich wird die Neuraltherapie in der Behandlung von Schmerzen eingesetzt, weil sie in der Lage ist, den Schmerzzyklus zu durchbrechen. Durch das kurzfristige Ausschalten eines Störfeldes mittels des Lokalanästhetikas (Procain oder Lidocain) kann der Kreislauf Schmerz- Verspannung -dadurch resultierende Minderdurchblutung- Schmerz- durchbrochen und auch aufgehoben werden.
Die Wirksamkeit der Neuraltherapie ist stärker vom korrekten Applikationsort und der richtigen Reizqualität abhängig als von der Wahl des Injektionsmittels.
Die Neuraltherapie ist eine Regulations- und Umstimmungstherapie und damit besonders gut geeignet für die Behandlung einer großen Anzahl funktioneller Störungen.

Beispielsweise bei akuten Beschwerden :
– Kniebeschwerden
– Trigeminusneuralgie
– Muskuläre Verspannungen / speziell im
Schulter-Nacken- Bereich u.v.m.

Bei chronischen Beschwerden :
– Rheuma
– Asthma bronchiale u.v.m.

Bei Rehabilitationsmaßnahmen: Vor allem zur Behandlung von Restbeschwerden nach Traumen oder Operationen

 

Enzymtherapie

Enzyme sind Eiweiße, die im lebenden Organismus die Funktion eines Biokatalysators ausüben. D.h. sie beschleunigen, regeln und kontrollieren chemische Reaktionen im Körper, die wesentlich langsamer oder gar nicht ablaufen, wenn […]

mehr lesen
Akupunktur

Die Akupunktur ist ein wichtiges Teilgebiet der tradionellen chinesischen Medizin (TCM), das sich auf eine über 3000 Jahre alte Tradition zurückführen lässt. Die chinesische Medizin geht davon aus, dass die […]

mehr lesen
Spagyrik

Hierbei werden pflanzliche, mineralische und tierische Ausgangssubstanzen mit Hilfe chemischer Verfahrenstechniken, die als charakteristisch für die alchemistische Verfahrensweise gelten, zu Spagyrika   (Einzahl: Spagyrikum) verarbeitet. Ein wesentlicher Bestandteil der spagyrischen Arzneimittelherstellung ist die Destillation. […]

mehr lesen
Neuraltherapie

In der Neuraltherapie werden zu therapeutischen Zwecken Lokalanästhetika (z.B. Procain, Lidocain) injiziert. Unabhängig von der pharmakologischen Wirkung der Lokalanästhetika wirkt die Neuraltherapie auch auf lokale und übergeordnete Regelkreise ein. Durch […]

mehr lesen
Zertifikat

Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde. Zertifikat  

mehr lesen